StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin


Nach den Büchern von Sherrilyn Kenyon
 

Austausch | 
 

 Apolliten & Daimons

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Acheron Parthenopaeus


Anmeldedatum : 11.08.10
Beiträge : 1095

BeitragThema: Apolliten & Daimons   So 26 Sep 2010 - 9:17



Die Geburt einer neuen Rasse..
Einst wetten Apollo und Zeus, das Apollo eine Rasse erschaffen würde die besser als die Menschen wäre. Um zu beweisen das er dazu im Stande war, fand Apollo eine Nymphe und zeugte mit ihr Kinder, die das Schicksal der Welt in ihren Händen tragen würden. Aus seinem eigenen Fleisch und Blut erschuf er die Apolliten und hab ihnen überlegene Stärke und physische Kräfte. In drei Tagen wurden die ersten vier Apolliten geboren, blond und schon. Drei Tage später wuchsen sie zu Erwachsenen heran und waren bereit die Welt zu übernehmen.

Zeus sah dies nicht gern und in seiner Wut verbannte er alle Apolliten von der Erde und schickte sie nach Atlantis. Dort vermischten sie sich bald mit den Eingeborenen und die Rasse wurde nur noch stärker. Zeus sah dies nicht gern konnte jedoch nicht viel tun um Apollo aufzuhalten. Apollo zeugt so den ersten Sohn mit der atlantischen Königin in der Hoffnung das dieser die Atläntischen Götter zerstören würde.
Im Jahre 9548 v. Ch. zeugte Apollo mit der atlantischen Königin einen Sohn: Stryker.

Im selben Jahr wurde auch die gefürchtete Königin der Atläntischen Götter, Apollymi schwanger mit ihrem ersten Sohn Apostolos. Ein Kind dessen Schicksal es war das Ende des atläntischen Patheon einzuleiten. Als dies Archon der König der atläntischen Götter hörte, befahl er seiner Königin das Kind zu toten. Doch Apollymi war nicht bereit ihr so lang ersehntes Kind zu opfern und versteckte es in der Gebärmutter einer Sterblichen. Archon erfuhr davon und war erzürt, zugleich wusste er auch das die atläntische König mit dem Sohn Apollos schwanger war und lies das Kind gleich nach der Geburt erschlagen. Apollo jedoch hatte seinen Sohn in Sicherheit gebracht indem er ihn in den Leib einer Priesterin pflanzte.
Doch die atläntische König vergab ihm den Tod ihres Sohnes nicht und er teilte nie wieder das Bett mit ihr. Ihre Verbitterung wuchs zu Rache und im Jahre 9529 v.Ch.
versuchten die Griechen Apollo auf ihre Seite zu ziehen indem sie ihnen die schönste Frau ihres Landes schickten, Ryssa. Apollo verfiel ihrer Schönheit und sie bekamen einem gemeinsamen Sohn der den Griechen die Gunst des Gottes sicherte. Die atläntische Königin erfuhr davon und schickte ihre Schergen die Ryssa und ihren Sohn töteten, sie liesen es aussehen als hätte es ein wildes Tier getan. Und so erstörte Apollo Atlantis ( so behauptet er es ). Seine Schwester Artemis stoppte ihn bevor er alle Apolliten und somit sich selbst und die Welt zerstören konnte. Apollo jedoch gab sich nicht damit zufrieden sie gehen zu lassen und verfluchten sie alle. Er gab ihnen die Eigenschaften des Tieres das Ryssa angeblich getötet hatte und so belamen sie Fangzähne und Raubtieraugen. Um zu überleben mussten sie von nun an das Blut eines anderen Apolliten trinken um zu überleben, er verbannte sie aus der Sonne sodass er sie nie wieder sehen musste. Bis zum heutigen Tage leben Apolliten nur bis zu ihrem siebenundzwanzigsten Geburtstag, genau das Alter in dem Ryssa starb.
Bei all dem übersah Apollo ein winziges Detal, denn er hatte alle seine Kinder verflucht selbst seinen Sohn Stryker. Wenn sein Sohn und die Blutlinie ausstirbt, so stirbt auch Apollo, mit ihm die Sonne und die ganze Erde.

Heute vermischen sich viele Apolliten mit der Menschlichen Welt, während andere vernab der Menschen in geschlossen Gemeinden leben. Es gibt keine Aufzeichnungen über alle bestehenden Apollitengruppen, aber es gibt bekannte Gemeinden in den grossen Städten dieser Welt, darunter Athen, Los Angeles, Las Vegas, Miami und New Orleans. Vollblut-Apolliten können nicht ins Sonnelicht da sie sonst verdampfen. Aufgrund ihrer Lebenserwartung reifen Apolliten schneller als Menschen. Sie erreichen das Erwachsenenalter mit elf unf heiraten meistens zwischen zwölf und fünfzehn. Sie bekommen ihre Babys nach etwas zwanzig Wochen der Schwangerschaft, die Hälfte der Menschlichen Zeit. Sie alle sterben mit 27 Jahren. Der einzige Weg länger zu leben ist zum Daimon zu werden.




DAIMONS

( Siehe auch: Regeln für Daimons)


Daimons, was moderne Menschen Vampire nennen, umgehen den Fluch, indem sie menschliche Seelen in ihren Körper leben lassen. Jede Apollit der eine menschliche Seele in seinen Körper aufnimmt, wird sofort als Daimon klassifiziert, es gibt keine Grauzone, keine Ausnahmen. Einst nahm Apollymi Stryker bei sich auf und seit dem hält sie einige Daimons als willige Diener. Solange sie seine Seele in sich tragen, leben sie. Aber sobald eine menschliche den Körper verlässt zudem sie gehört, beginnt sie zu sterben und so müssen die Daimons alle paar Wochen auf die Jagd nach frischen Seelen geben. Je stärker die Seele, je länger dauert es bis sie stirbt, manche überleben nur fünf Minuten, andere bis zu sechs Monate. Die einzigen Seelen die nicht nachlassen, sind sie Seelen ungeborener Kinder, diese können ein Leben lang in einem Körper verweilen. Daher lassen es sich die Daimons den Tod einer Schwangeren und eines Kindes sehr viel kosten. Wenn ein Daimon eine Seele nimmt er alle Kräfte seines Opfers in sich auf , daher ist es besonders gefährlich wenn ein Were Hunter einem Daimon zum Opfer fällt. Dennoch passiert dies nicht oft da die Daimons die grossen Familenverbände der Weres nicht schätzen, sie haben ein gutes Gedächtnis und können bei Tag jagen.
Wenn eine Seele von einem Daimon gestohlen wird und sie in seinem Körper stirbt, dann ist die Seele für immer verloren.
Daimons und Vampire sind ein Synonym.
Ein Merkmal das alle Daimons gemeinsam haben, ist das schattenhafte "Muttermal", das sich in der Mitte der Brust bildet, wenn sie beginnen Seelen zu konsumieren. Wenn in diese Stelle gestochen wird, dann können die Seelen entfliehen und der Daimon zerfällt zu Staub.

Es gibt vier Arten von Daimons
- Blutsauger
(saugen das Blut aus dem Körper ihrer Opfer)
- Seelensauger
(saugen die Seele aus dem Körper ihres Opfers)
- Energie-oder Traumsauger
(dringen in Träume ein und entziehen ihrem Opfer die Lebensenergie)
- Bezwinger
(vernichten ihre Opfer nur der Vernichtung Willen ,stärkste Daimon-Art)



Merkmale eines Daimons:

- Sie sehen alle aus wie etwas 27
- Sie haben blonde Haare oder Haarwurzeln
- Sie besitzen das "Muttermal" an der Brust
- Hypnotischer Blick und viele Menschen um sie herum
- Fangzähne
- Teigige Gesichtsfarbe
- Gross, die Männer alle über 1,80 cm
- Treten oft in Gruppen auf
- Tränen oder Apolliten Tattoos



Then He will be called Acheron for the River of Woe.
Like the river of the Underworld, his journey shall be dark,
long and enduring. He will be able to give live and take it.
He will walk through his life alone and abandoned -
ever seeking kindness and ever finding cruelty.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-hunter.vampire-legend.com
 

Apolliten & Daimons

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Apolliten & Daimons
» Kurzbeschreibung der Rassen (Dark-Hunter, Apolliten, Daimons, Were-Hunter,Dream-Hunter..)
» Regeln für Daimons

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Hunter ::  :: Storyline :: Wesen in der Dark Hunter Welt-