StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin


Nach den Büchern von Sherrilyn Kenyon
 

Austausch | 
 

 Gallu - Dämonen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Acheron Parthenopaeus


Anmeldedatum : 11.08.10
Beiträge : 1095

BeitragThema: Gallu - Dämonen   Di 21 Jan 2014 - 16:32





Gallu-Dämonen

Entstehung
Die Gallu wurden von dem  sumerischen Gott Enlil erschaffen, um die Feinde des sumerischen Patheons zu besiegen. Gallus sind einige der wenigen Dämonen die auch den Charonte gefährlich werden können.

Ernährung
Gallu ernähren sich von Blut, im Gegensatz zu Daimons benötigen sie nicht die Seelen ihrer Opfer. Bei ihrem Biss wird ein Gift übertragen was die Person verwandelt wenn sie der Gallu nicht vorher tötet.

Äußerliche Merkmale
Gallu sehen oft aus wie normale Menschen, auf der Straße würde sie also niemand erkennen, erst wenn der Dämon aus ihnen hervor bricht verändern sie ihre Gestalt. Ihre Augen beginnen rot zu glühen und in ihrem Kiefer bildet sich eine Reihe doppelter Fangzähne.

Besonderheiten
Ein Biss oder Blutaustausch mit einem Gallu verwandelt das jeweilige Opfer in ein ebensolchen Dämon. Nur das Abtrennen des Kopfes und das Verbrennen ihrer Leichname verhindert dies. Frische Giftinjektionen können ausgebrannt werden.Im Gegensatz zu anderen Dämonenarten werden sie oftmals verwandelt und nicht geboren wodurch sich jegliches Wesen eines von ihnen werden kann. Hat die Verwandlung erst einmal begonnen so kann man nichts mehr für den Infizierten tun, er verliert alle seine einstigen Züge und wird ganz und gar zum Dämon der weder kontrollierbar noch vorhersehbar ist.

Feinde/Vernichtung
Es gestaltet sich recht schwierig einen Gallu zu töten da sie nicht durch die üblichen Methoden vernichtet werden können. Ein Stich ins Herz kann ihnen nicht viel anhaben. Um einen Gallu effektiv zu vernichten gibt es drei Schritte. Im ersten Schritt stößt man ihnen einen Spitzen Gegenstand durch die Stirn, als zweites  enthauptet man die und im Dritten Schritt verbrennt man ihren Körper um ein Widerauferstehen zu verhindern.
Es gibt nur sehr wenige die Wissen wir man sie vernichtet, zu ihnen zählen die Anhänger des sumerischen Patheons sowie einige vereinzelte Personen. Charontedämonen sind ebenso dafür geeignet sie zu vernichten.





Then He will be called Acheron for the River of Woe.
Like the river of the Underworld, his journey shall be dark,
long and enduring. He will be able to give live and take it.
He will walk through his life alone and abandoned -
ever seeking kindness and ever finding cruelty.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://dark-hunter.vampire-legend.com
 

Gallu - Dämonen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Cytra - Hand der Dämonen
» Kreis der Dämonen
» MUFU *0*
» Die Aufstand rebellion, der kleinen Dämonen
» Elementar Animals 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Dark Hunter ::  :: Storyline :: Wesen in der Dark Hunter Welt-